Archive for März, 2010

Einladung

Sonntag, März 7th, 2010

Hallo Ihr Freunde des Kuriosen!

faultier Hallo, ihr Siebenschläfer, ihr Faultiere, ihr Haselmäuse und Murmeltiere! Ihr Dachse und Braunbären! Zeit aus dem Winterschlaf zu erwachen! Reibt euch den Schlafsand aus den Augen, schraubt euren Ruhepuls wieder auf menschliche Werte, erhöht die Körpertemperatur!
Zeit für Kuriositäten!

baer2 Unsere letzte Aktion ist ja schon einige Zeit her. Ich muss gestehen, dass der Winter nicht ganz so meine Jahreszeit ist. Wer mag schon bei Eissturm in den Hochseilgarten? Wer schwimmt unter dem Eis über den Wörthersee? Und ein Flashmob-Freeze ist im Winter nicht kurios sondern völlig normal.
Also harte Zeiten für Kuriositätensammler.

Aber jetzt geht es endlich wieder los, man spürt wie die Lebensgeister richtig einfluten, wenn sich der Frühling ankündigt. Willkommen du warme Jahreszeit!
(Den heutigen Kälteschock, werden wir einmal großzügig ignorieren. Komm schon Frühling, wir glauben an dich! Hoppauf, Hoppauf!)

katzeEs gibt für heuer ein paar spektakuläre Ideen, die sogar den Flashmob vom Oktober noch schlagen werden. Ihr werdet begeistert sein! Aber wie bei einem Adventkalender geht auch beim Kuriositätenkabinett immer nur ein Türchen nach dem anderen auf und offenbart etwas Neues.

Aber gemach! Gemach!
Erst einmal müssen wir langsam starten, sonst bekommen wir noch einen Kuriositäten-Schock. Also habe ich mir diesmal ein Ereignis zum Eingewöhnen ausgesucht, das die Hürde zum Kuriosen gerade noch geschafft hat. Aber „what the hell!“ ich habe jetzt einfach einmal Lust das zu machen. Ich hoffe es geht euch ebenso.

indianer Meine Güte, wie viele wunderbare Stunden haben uns nicht die Karl May Geschichten geschenkt! Welcher Bursche hat sich nicht mit Old Shatterhand identifiziert, dem Helden unserer Jugend? Dem guten Freund von Winnetou? Hat sich mit “Bärentöter” und “Silberbüchse” durch die Wildnis gekämpft.
Für die schwache Qualität der meisten Verfilmungen konnte Karl May ja auch nichts. Das ist uns damals sowieso auch nicht aufgefallen als wir mit Lex Barker und Perre Brice durch die Prairie ritten und hübsche Squaws vor bösen Shoshonen (oder waren es Komantschen?) retteten.
Pferde, Lagerfeuer, Pfitschipfeil und Tomahawk- was braucht ein Bubenherz mehr zum Glücklichsein?

Heute wissen wir natürlich, dass es Karl May zwar bis nach Sumatra, aber niemals nach Amerika geschafft hat. Außerdem war er ein Dieb, Hochstapler und Betrüger und saß insgesamt 8 Jahre lang im Zuchthaus. Alle Geschichten, die er als Reisetagebücher veröffentlichte, waren frei erfunden.
Aber immerhin muss man ihm zugute halten, dass er schließlich selbst daran geglaubt hat. Von seiner Sumatra-Reise schreibt seine Frau Klara: “Wir befürchteten, ihn einer Irrenanstalt zuführen zu müssen.”.

Aber ich merke, ich schweife wieder einmal ab. Auf Karl May Spuren werden wir nur sehr indirekt wandeln. Lagerfeuerromantik und Reiten heben wir uns vielleicht für ein späteres Event auf.

affe1 Vielmehr wollen wir einer Sportart frönen in denen es Begriffe wie „Five Beggar“ und „Gutter“ gibt. „Washed out“ und „In the Pocket“.
Kann solch ein Sport ganz schlecht sein? Ich denke nicht.
Wenn ich „Kingpin“ sage, dann kommen einige vielleicht schon auf die richtige Idee. Bei „Strike“ und „Spare“ wissen es schon mehr: Jawohl, wir wollen „Bowlen“ gehen.

Diese amerikanische Abart des europäischen Kegelns (eigentlich müsste ich „ägyptischen“ Kegelns, sagen. Schon in den Ausgrabungen dort wurden Kegel und Kugeln gefunden) unterscheidet sich doch wesentlich von der uns vertrauten Variante. Vor allem muss man bis 10 Zählen können, weil es einen Kegel mehr gibt, der dann konsequenterweise so wie seine 9 Brüder „Pin“ heißt.
Da sieht man wieder, dass wir in unserer „Alte-Welt-Präpotenz“ die Amerikaner doch leicht unterschätzen. Sie haben zwar weniger Geschichte, dafür nutzen Sie das Dezimalsystem wenigstens voll aus.

bowlingcatDie Kugel heißt hier natürlich „Ball“ (bitte amerikanisch aussprechen!) und hat 3 Löcher verpasst bekommen. Was zum Halten ganz gut ist, weil sie auch etwas schwerer ist.
Technik und Regeln unterscheiden sich auch wesentlich vom Kegeln, das könnt ihr aber auf Wikipedia leicht selbst recherchieren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Bowling

Erfunden haben es die Amerikaner, weil das Kegeln verboten war. Also schnell einen Pin dazugestellt, das ganze in Dreiecksform statt als Quadrat und schon ist es ein anders Spiel. Und die Moralshüter haben wieder mal das Nachsehen. Kommt das wem bekannt vor?

Und diese Abart wollen wir uns nun zu Gemüte führen. Als Sportart sollte es eigentlich  minimale Anforderung an die Teilnehmer stellen, sodass auch für Anhänger von Winston Churchill (“No Sports!”) die Teilnahme möglich sein sollte.

Also nun zu den Facts:

fat-tattooed_naked_bowling_guyTermin: 20.3.2010 17:34 Uhr
(Achtung! Flashmob-Termin! Siehe unten!)

Ort: x-bowl Halle beim Weblinger Gürtel
http://www.x-bowl.at/
Keine Ahnung wo das dort genau ist, irgendwo beim IKEA. Das werden wir dann schon finden.
Fahrgemeinschaften bitte selbst organisieren oder bei mir melden.

Mitzubringen:
Gute Laune.
Die legendären Bowling-Schuhe können wir uns dort ausborgen.

Kosten: Zwischen 2,90 und 3,50 pro Spiel, je nach Uhrzeit.
Wie lange ein Spiel dauert hängt wohl davon ab, wie viele Leute auf einer Bahn spielen. In einem Spiel tritt man zehnmal an, um jeweils in maximal zwei Versuchen alle Pins zu räumen.

Dauer: Wir spielen solange wir Lust haben. Danach werden wir die ansässige Gastronomie für Speis und Trank engagieren.

Bitte um baldige Anmeldung, damit wir eine sinnvolle Anzahl von Bahnen reservieren können!

Ich danke für die Aufmerksamkeit
Andreas
(der gerade draufkommt, dass er noch den Grund für den Karl May Einschub schuldig ist. Ganz einfach: Beim Googeln nach Kegeln ist der liebe Karl May aufgetaucht, weil er scheinbar in seiner Jugend sein Ein- und Auskommen als Kegeljunge verdient hat. So simpel kann das Leben sein.)

PS: Achtung Flashmob! An diesem Tag am Nachmittag findet auch wieder ein Flashmob der Facebook-Flashmob Gruppe von Andi Wölki statt.
Zeit und Inhalte sind noch nicht genau festgelegt, Infos findet ihr aber rechtzeitig auf Facebook:
http://www.facebook.com/home.php#!/group.php?gid=159312282204&ref=ts
Ich werde ziemlich sicher dort sein, wäre lustig euch auch dort zu treffen. Und am Abend gehen wir dann eben bowlen.